Corona-Informationen

Corona-Informationen

Aktuelle Maßnahmen:

Allgemein gilt bundesweit das Infektionsschutzgesetz. In den Bundesländern gelten außerdem die jeweiligen Coronaschutzverordnungen. Diese werden auf Grundlage der Entscheidungen der Bund-Länder-Konferenz verfasst, weichen in einzelnen Bereichen aber auch davon ab. Daneben können die Kreise weitere Regelungen in Form von Allgemeinverfügungen regeln.

  • Überblick über die aktuell gültigen Maßnahmen in NRW:
    https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

Impfen:

Grundsätzlich gilt die Impfverordnung des Bundes, das Land NRW kann innerhalb der Prioritäten-Gruppen die Reihenfolge festlegen, die Kreise und kreisfreien Städte sind zuständig für die konkrete Umsetzung, der jeweilige Impfstart für bestimmte Gruppen kann also zwischen den einzelnen Kommunen variieren (z.B. bei Schwangeren, pflegenden Angehörigen, usw.)

Weitere Informationen:

Testen:

Es stehen grundsätzlich aktuell drei unterschiedliche Testmöglichkeiten zur Verfügung: Labortests, Schnelltests und Selbsttests. Diese Testarten werden auf unterschiedliche Weise genutzt, z.B. im Rahmen einer Testpflicht für manche Berufsgruppen (medizinisches Personal, körpernahe Dienstleistungen) oder in bestimmten Situationen (Reiserückkehr, Arbeitsplatz) und im Rahmen der Öffnungsstrategie der Landesregierung.

Jeder Bürgerin und jedem Bürger steht 1 kostenfreier Schnelltest pro Woche zu (“Bürgertestungen”). Diese Tests können an unterschiedlichen Orten von geschultem Personal durchgeführt und verwertet werden. Ein Ergebnis gibt es bereits nach ca. 15 min. Die Schnelltests sind allerdings etwas weniger zuverlässig als PCR-Tests. Positive Ergebnisse müssen durch einen Labortest zusätzlich abgeklärt werden.

Außerdem stehen sogenannte Selbsttest freiverkäuflich an verschiedenen Stellen im Einzelhandel zur Verfügung. Wer ein positives Testergebnis erhält, ist verpflichtet, sich in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test (Kontrolltest) zu unterziehen und Kontakte zu meiden.

Daneben werden an verschiedenen Stellen in NRW weiterhin PCR-Tests durchgeführt, deren Ergebnisse in Laboren ausgewertet werden müssen. Die Probenentnahme findet durch medizinisches Personal statt. Ergebnisse liegen meist innerhalb von 1-2 Tagen vor. Sie sind der zuverlässigste Indikator. Die Kostenübernahme variiert und sollte im Zweifelsfall bei der zuständigen Krankenkasse erfragt werden.